Platzregeln des 1 Golfclub Fürth e.V.

 

1. Ausgrenzen (Regel 27)

·         sind gekennzeichnet durch weiße Pfosten 

·         Zäune der Driving Range links der Bahnen 8 und 9 

·         Zäune links der Bahnen 2, 3, 4, 7 und 17 

·         Zäune hinter den Grüns der Bahnen 4,12 und 18 

2. Wasserhindernisse (Regel 26)

·         sind gekennzeichnet durch gelbe, seitliche Wasserhindernisse 

·         durch rote Pfosten und/oder Bodenmarkierungen 

3. Ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25)

·         ist gekennzeichnet durch blaue Pfosten und/oder blaue/weiße 
          Oberflächenmarkierungen 

4. Hemmnisse (Regel 24)

a)  Bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1) sind auch 

·         Steine in Bunkern 

·         Seitliche Entfernungsmarkierungen 

b)  Unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2) sind unter anderem 

·         Schutzzäune und Wetterschutzhütten auf dem Gelände 

·         Abschlagstafeln 

·         Beregnungsanlage

·         Belüftungsanlagen auf den bahnen 4 bis 8

·         Brücken in den Wasserhindernissen der Bahn 8

·         Markierungsstein einschließlich der ihn umgebenden Böschung auf dem Fairway 
          der Bahn 3 (ca. 160m vor dem Grün) 

·         Wege mit künstlich angelegten Oberflächen 

       Ausnahme: Der Weg hinter den Grüns der Bahnen 12 und 18 gilt nur insoweit
       als unbewegliches Hemmnis, als der Ball auf dem Weg zum Liegen kommt (keine 
       Erleichterung, wenn lediglich der Stand oder Schwung behindert sind)

·         Jungpflanzen (inklusive Gießscheiben), gekennzeichnet durch einen Pflock, 
          blaues Band oder Drahtgitter 
          (Erleichterung nach Regel 24 -2b muss in Anspruch genommen werden) 

5. Elektronische Kommunikationsmittel

·         Das Mitführen und Benutzen von eingeschalteten Handys ist grundsätzlich
          verboten. Nicht eingeschaltete Handys dürfen für Notfälle mitgeführt werden.
          Stellt die Spielleitung im Falle einer Nichtbeachtung dieser Regelung eine
          schwerwiegende Störung des Spielbetriebs fest, so kann die Spielleitung
          diese Störung als Verstoß gegen die Etikette werten und eine Disqualifikation
          aussprechen.

6. Entfernungsmesser

·         Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät
          verwendet, das ausschließlich Entfernungen mißt. Benutzt ein Spieler während
          der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder
          gemessen werden können, so verstößt er gegen Regel 14-3, wofür die Strafe 
          Disqualifikation ist, ungeachtet, ob die zusätzliche Funktion tatsächlich genutzt
          wurde.

7. Das Üben an und um das Putting- und Chippinggrün ist an

    jedem Tag eines Wettspieles gestattet.

         Strafe bei Verstoß gegen die Platzregeln 
         Lochspiel - Lochverlust 
         Zählspiel - Zwei Strafschläge

 

Pfosten mit drei Streifen bzw. gelbe Bodenplatte (200m), Pfosten mit zwei Streifen bzw. rote Bodenplatte (150m), Pfosten mit einem Streifen bzw. weiße Bodenplatte (100m) sind Entfernungsmarkierungen zum Grünanfang. Abschlagsmarkierungen sind zur Grünmitte gemessen. 

Spielunterbrechung bei Gefahr: 
1 langer Signalton. 
Bei Blitzgefahr obliegt die Spielunterbrechung der Eigenverantwortung des Spielers. 
An Wochenenden und Feiertagen haben kleinere Spielergruppen kein Durchspielrecht, solange eine vor ihr spielende, größere Spielergruppe nicht weiter als eine Bahn zurückfällt. 
Sonderplatzregeln werden am Schwarzen Brett bekannt gegeben. 

9-Loch-Platz

Die Platzregeln finden für den 9-Loch-Kurzplatz entsprechende Anwendung. Weitere Informationen sind im Sekretariat erhältlich.